Michael Gwisdek

 

 

 

 

 

 

 

 

Michael Gwisdek, Jahrgang 1942, absolvierte die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Den Einstieg in seine Karriere bekam er durch Engagements an verschiedenen Theatern, zuerst in Karl-Marx-Stadt, später am Deutschen Theater und an der Volksbühne Berlin. Gleichzeitig hat Michael Gwisdek in über 100 Filmen mitgespielt. Für seine schauspielerischen Leistungen erhielt er mehrere Auszeichnungen. 2000 wurde Michael Gwisdek zusätzlich mit dem Ernst-Lubitsch-Preis ausgezeichnet. Michael übernahm auf Empfehlung von Cornelia Schmaus die männliche Hauptrolle im Doku-Drama ‚Nachbarsjungen‘ und erarbeitete seine berührende Figur des Vaters unter sehr außergewöhnlichen Umständen, die ich nie vergessen werde. Seine Offenheit und seine wohlwollende Unterstützung für ‚Nachbarsjungen‘ werde ich ihm nie vergessen.