Peter Sebera

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Sebera, bvk, arbeitet seit 2005 bei zahlreichen Spielfilmen, Dokumentarfilmen und Fernsehserien als erster Kameraassistent. Seit 2007 ist er auch als Kameramann tätig bei Dokumentarfilmen, 2nd unit Einsätzen bei Fernsehspielen wie auch Serien. Darunter „Love, Peace & Beatbox“ (Dokumentarfilm), Tatort – „Letzte Tage“ und den Fallers, einer Serie des SWR. Peter stieß während der Dreharbeiten zu ‚Gib mir noch Jahr‘ zum Ensemble und übernahm – neben Kameramann Andreas Gockel – zuerst kleinere Szenen, während er später den Film komplett beendete. Ein Jahr später arbeitete er gemeinsam mit Fotografin Annette Birkenfeld an ‚NORA‘ und ist seitdem unentbehrlich geworden. Seine darauffolgende Arbeit als Kameramann in ‚Das Sommerhaus‘ sowie ‚Alles, was wir hatten‘ verhalf der künstlerischen Arbeit von focusingfilms zu einer weiteren Stufe von Intensität, Berührung und eindringlicher Schärfe. Seine Unterstützung ist uneingeschränkt und großzügig. Nicht nur die Schauspieler schätzen ihn hinter der Kamera als vertrauenswürdigen Begleiter. Auch in seiner Bildgestaltung platziert er kontroverses, intimes und gleichzeitig poetisches in unaufdringliche Weise und verhalf focusingfilms zu nationalen und internationalen Erfolgen.